Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Südafrika

        Vor 30 Jahren: Nelson Mandela wird aus der Haft entlassen - Hintergrund aktuell,11.2.2020

        Am 11. Februar 1990 wurde Nelson Mandela aus dem Gefängnis entlassen. Während seiner 27-jährigen Haft war er zur Symbolfigur für den Freiheitskampf der Schwarzen Bevölkerung in Südafrika geworden. Mandela befürwortete den gewaltsamen Widerstand gegen das Apartheid-Regime. Er lebte einige Zeit im Untergrund, bevor er 1962 verhaftet wurde. Im sogenannten 1963 eröffneten Rivonia-Prozess wurde Mandela am 12. Juni 1964 mit sieben weiteren Angeklagten zu lebenslanger Haft verurteilt.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Vor 25 Jahren: Erste freie Wahl in Südafrika - Hintergrund aktuell, 25.4.2019

        Im April 1994 fand in Südafrika die erste allgemeine und freie Wahl statt. Die absolute Mehrheit erzielte der African National Congress (ANC), der seit Jahrzehnten gegen das Apartheidregime kämpfte. Die Wahl markierte das Ende des institutionalisierten Rassismus in Südafrika. Doch die Folgen der Apartheid wirken sich auch heute noch auf den Wahlkampf aus.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Südafrika - Konfliktporträt

        Südafrika ist ein Beispiel für einen insgesamt erfolgreichen Friedensprozess. Die größte Gefährdung geht von massiven sozial-ökonomischen Problemen aus. Verantwortlich ist die zunehmend korrupte schwarze Führungselite. Die Niederschlagung der Proteste und Versuche, die Medien stärker zu kontrollieren, gefährden die demokratische Entwicklung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Vor 20 Jahren: Bericht der "Wahrheitskommission" zum Apartheidregime in Südafrika - Hintergrund aktuell, 24.10.2018

        Am 29.10.1998 wurde der Abschlussbericht der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission übergeben. Das Gremium sollte bei der Bewältigung der Folgen des Apartheidregimes helfen und wurde zum Vorbild für Wahrheitskommissionen auf der ganzen Welt. Doch es gibt auch kritische Stimmen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Südafrika - Länderprofil Migration

        Südafrika wird wegen seiner multiethnischen Bevölkerung häufig auch als "Regenbogennation" bezeichnet . Es zählt zu den BRICS-Staaten und gilt als Wirtschaftsmotor in der Region südliches Afrika. Seit der Kolonisierung durch Niederländer und Briten im 17. und 18. Jahrhundert zieht das Land Einwanderer aus Europa und anderen Teilen der Welt an. Vor allem aus den benachbarten Staaten wandern Arbeitsmigranten auf der Suche nach besseren Zukunftsperspektiven ein.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Die Woche als Mandela starb - Südafrika tanzt und bangt

        Kurz nach dem Tod von Nelson Mandela im Dezember 2013 gehen die Filmemacher der Frage nach, was aus dessen Vermächtnis wird. Von einer Familie in einem Township über einen früheren Mitgefangenen aus Robben Island zu anderen Bewohnern des heutigen Südafrikas: "Die Woche als Mandela starb - Südafrika tanzt und bangt" zeichnet ein kontrastreiches Porträt Südafrikas mit scheinbar unüberbrückbaren Gräben.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        BRICS - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 50–51/2013)

        2001 kam die Abkürzung "BRIC" für die aufstrebenden Länder Brasilien, Russland, Indien und China auf. Seit 2010 wird auch Südafrika dazugezählt. Da sie sich in den internationalen Institutionen nicht angemessen repräsentiert fühlen, bietet ihnen die BRICS-Gruppe ein wichtiges Forum, um gemeinsame Interessen zu artikulieren.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Realität oder Rhetorik?

        Hoffnung auf eine gerechte Weltordnung

        Deutschland, Europa und die neuen Gestaltungsmächte

        Brasilien: Sozialer Fortschritt, demokratische Unruhe und internationaler Gestaltungsanspruch

        Russland und seine Rolle in den BRICS

        Indien: Unentschlossen im Club

        China: Aus den BRICS herausgewachsen?

        Außenpolitik und gesellschaftliche Entwicklung in Südafrika und Brasilien


        Fußball-WM 2010 - Themendossier

        Mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 hoffte Südafrika auf neuen Glanz. Doch konnte das internationale Millionenspektakel die großen Erwartungen der Südafrikaner erfüllen? Das Dossier informiert über die Hintergründe abseits der üblichen Sportberichterstattung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Presseschau

        Christian Putsch: Matthew Booth - Der Farblose

        Christoph Bieber: Schaufenster Südafrika

        Andreas Mehler: Afrikas WM? Von wegen!

        Bartholomäus Grill: Einen Monat lang die Menschlichkeit feiern

        Colleen Dardagan: Südafrika braucht keine WM

        Johannes Dieterich: Problemfall Sponsoringrichtlinien

        Matshelane Mamabolo: Wie schade, dass wir nicht jedes Jahr eine WM austragen dürfen!


        Südafrika - Politik & Unterricht Heft 1/2010

        Im vorliegenden Heft wird auf die großen Erwartungen eingegangen, die sich mit dem Turnier verbinden. Aber auch Themen wie die gravierenden Gegensätze eines an Bodenschätzen und Industrien reichen, sozial aber tief gespaltenen Landes sowie der historische Rückblick von der Kolonialisierung bis zum Apartheid-Regime werden behandelt. Ein weiterer Aspekt gilt der "Regenbogennation" Südafrika.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Inhalt:

        Editorial

        Geleitwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

        Autoren dieses Heftes

        UNTERRICHTSVORSCHLÄGE

        Einleitung

        Baustein A:
        Südafrika - Land der Gegensätze

        Baustein B:
        Vom Apartheid-Regime zur Demokratie

        Baustein C:
        Südafrika - die Regenbogennation

        Baustein D:
        Die Fußball-WM in Südafrika - Turnier der großen Erwartungen

        Literaturhinweise


        Autoren des Heftes:
        Einleitung: Prof. Dr. Ingo Juchler und Holger Meeh
        Baustein A, B, C: Prof. Dr. Ingo Juchler
        Baustein D: Holger Meeh


        Südafrika - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 1/2010)

        Nach dem Ende der Apartheid verkündete der südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu zuversichtlich den Aufbau einer Rainbow Nation, das harmonische Miteinander der Ethnien, Stämme und Kulturen. Doch der Glanz des Regenbogens ist mittlerweile stark verblasst. Zwar genießt Südafrika dank seiner wirtschaftlichen Kraft den Status einer Regionalmacht im südlichen Afrika, aber im Inneren ist es geplagt von hoher Kriminalität, wachsender sozialer Ungleichheit und Fremdenfeindlichkeit. Kann die Fußball-WM ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink) 
         
        The Rainbow is a Smashed Mirror - Essay (Breyten Breytenbach) 
         
        Der Regenbogen ist ein zerschlagener Spiegel - Essay (Breyten Breytenbach) 
         
        Nelson Mandela und sein Erbe - Essay (Robert von Lucius) 
         
        Fußball-WM 2010: Herausforderungen und Hoffnungen (Scarlett Cornelissen) 
         
        Regenbogennation als regionale Führungsmacht? (Christian von Soest) 
         
        ANC forever? Innenpolitische Entwicklungen und Parteien in Südafrika (Helga Dickow) 
         
        Gesellschaftliche Teilhabe, Identität und Fremdenfeindlichkeit in Südafrika (Norbert Kersting) 
         
        Kids of the Rainbow Nation: Blicke in die junge südafrikanische Gesellschaft (Heike Becker) 



        Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 10

        1-10


         

        Steckbrief Südafrika

         

        Das Land in Daten
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

        Flagge Südafrika
        Bedeutung und Ursprung
        (Flaggenlexikon)

        Südafrika
        (Auswärtiges Amt)

        Südafrika
        (Wikipedia)

         
         
         
         
         

        Zahlen/Quoten

         

        Armutsgefährdungsquote:
        16,6 %

        Arbeitslosenquote:
        27,6 %

        Einwandererquote:
        5,8 %

        Geburtenrate:
        2,29 %

        Quelle: Die Angaben beruhen auf Schätzungen der CIA, Stand, Stand größtenteils 2017 sowie der UN, Stand 2015

         
         
         
         
         

        Südafrika-Quiz

         

        Im Rahmen unseres Welt-Quiz gilt es Fragen über 20 Länder zu beantworten. Die Fragen beschäftigen sich mit grundlegenden Eckdaten zu den Ländern, mit den Hauptstädten, Wahrzeichen und Hymnen, mit der Geschichte und Politik des Landes, und fragen aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit und Soziales ab. Hier die Fragen über Südafrika.